AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit der Buchung eines Fotoshootings stimmen Sie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu.

1. Geltungsbereich der AGB

1.1 Die nachfolgenden AGB kommen für alle Leistungen, Angebote und Lieferungen zu tragen. Die Formulierungen sind ungeschlechtlich zu sehen.

1.2 Die Fotografin, Ria Putzker, erbringt Ihre Leistungen nur auf Erfüllung nachfolgender allgemeiner Geschäftsbedingungen. Diese gelten sowohl für Outdoor- als auch für Studiofotografie. Ebenfalls gelten sie auch für alle zukünftigen Aufträge desselben Auftraggebers, sofern keine abweichenden oder gesonderten Vereinbarungen schriftlich getroffen wurden und/oder werden.

1.3 Angebote der Fotografin sind freibleibend und unverbindlich.

2. Fotoshootings und Aufträge

2.1 Aufgrund der Kleinunternehmerregelung gemäß § 6 Abs. 1 Z 27 Ust weist der Fotograf keine USt beim Rechnungsbetrag aus.

2.2 Ausgemachte Termine mit dem Fotografen müssen bis spätestens einem Tag vor Beginn des Shootings verschoben oder abgesagt werden. Bei Schlechtwetter wird das Shooting kostenlos auf den nächstmöglichen Termin verschoben.

2.3 Shootingtermine sind verbindlich. Sollte der Kunde zum Shooting ohne vorherige Absage nicht erscheinen, werden die Fahrtkosten (Hin- und Rückfahrt) ab Gewerbestandort mit € 0,40/km und eine Pauschale verrechnet.

2.4 Die Fotografin ist ebenfalls berechtigt, aus wichtigen Gründen (Erkrankung, Schicksalsschläge, etc.) den Shootingtermin abzusagen und/oder zu verschieben. Der Kunde wird hiervon telefonisch oder per Nachricht (E-Mail, Facebook-Nachricht, WhatsApp-Nachricht oder SMS) in Kenntnis gesetzt. Ein weitergehender Schadenersatzanspruch oder Minderungsanspruch (z.B. Erstattung von Reise-, Verpflegungs- und Pensionskosten) ist ausgeschlossen.

2.5 Die Fotografin ist, soweit durch den Auftraggeber keine ausdrücklichen Wünsche gegeben wurden, bezüglich der Bildauffassung sowie der künstlerisch-technischen Gestaltung frei. Dem Auftraggeber ist der Bildstil der Fotografin bekannt. Diesbezügliche Reklamationen sind ausgeschlossen. Wünscht der Auftraggeber während der Entwicklung Änderungen, so hat er die eventuell anfallenden Mehrkosten zu tragen.

2.6 Während eines Fototermins ist das Fotografieren durch Gäste des Auftraggebers oder Mitbewerber nicht gestattet, falls nicht anders vereinbart.

2.7 Die Fotos vom Auftraggeber sind über eine Onlinegalerie selbst zu wählen. Der Auftraggeber darf seine Auswahl treffen, die Fotografin behält sich jedoch vor, auf Grund von Qualitätsschwankungen (zb: Bildrauschen, Schärfe, falscher Fokus, etc.) diese Auswahl mit Rücksprache zum Auftraggeber zu korrigieren.

2.8 Unzufriedenheitsbekundungen müssen innerhalb einer Woche nach Lieferung bekannt gegeben werden, ansonsten gilt das Bildmaterial als mängelfrei angenommen.

2.9 Die Fotografin kann nicht für Schäden haftbar gemacht werden, die während eines Fotoshootings ohne ihre direkte Einwirkung entstehen (z.B. Verkehrsunfälle während des Fotografierens; Verletzungen am zu fotografierenden Tier oder durch das Tier verursachte Schäden).

3. Nutzungsrechte der Fotografin

3.1 Die Nutzungsrechte an allen Fotografien liegen auch nach dem Kauf bei der Fotografin.

3.2 Die Fotografin hat ein uneingeschränktes Nutzungsrecht am erstellten Bildmaterial für alle Zwecke. Sollte es zu einer Veröffentlichung kommen, wird der Kunde informiert, weitere Ansprüche hat er jedoch nicht – auch nicht gegen Dritte (z.B. Verlag…). Veröffentlichungen auf Sozialen Netzwerken und der Homepage der Fotografin werden nicht vorher angekündigt.

3.3 Sollten Einschränkungen des Nutzungsrechtes des Bildmaterials gewünscht sein, sollen zum Beispiel Fotos nicht veröffentlicht werden, muss dieses ausdrücklich vor dem Fotoshooting deutlich gemacht und schriftlich festgehalten werden. Sollte so eine Einschränkung des Nutzungsrechts vorliegen, darf die Fotografin zusätzliches Geld verlangen.

4. Nutzungsrechte des Kunden

Mit dem Kauf von digitalem Bildmaterial erwirbt der Kunde folgende Rechte

4.1 Private Nutzungsrechte (unter privater Nutzung ist zu verstehen: Erstellung von Drucken des Bildmaterials für den privaten Gebrauch, jedoch nicht die Teilnahme an Gewinnspielen und ähnlichem)

4.2 Veröffentlichungsrechte der Bilder im Internet, in sozialen Netzwerken oder auf der eigenen nicht gewerblichen Homepage – es ist ausschließlich die weboptimierte Datei mit Logo zu verwenden.

4.3 Die gewerbliche und kommerzielle Nutzung ist nicht gestattet, außer es liegen andere schriftliche Vereinbarungen vor.

4.4 Das Bildmaterial darf in keiner Form vom Kunden verändert, bearbeitet oder zugeschnitten werden. Besondere Bearbeitungen können vorab mit der Fotografin besprochen werden. Das Wasserzeichen der Fotografin darf unter keinen Umständen entfernt werden.

4.5 Dem Kunden werden keine unbearbeiteten Bilder ausgehändigt.

4.6 Die Weitergabe von digitalem Bildmaterial an Dritte ist nur gestattet, wenn diese sich ebenfalls an die oben genannten Bedingungen halten.

5. Zahlungs- und Lieferkonditionen

5.1 Die vereinbarte Rechnungssumme ist vom Kunden am Shootingtag bar zu zahlen oder vorab zu Überweisen (ohne jeglichen Abzug). Nachbestellungen und Leistungen, die nicht im Angebot enthalten sind, werden gesondert berechnet.

Kontodaten: Inhaber Ria Putzker, IBAN: AT38 3200 0000 0653 2543

5.2 Eine verspätete Zahlung wird mit Verzugszinsen von 5%/p.a. belastet. Bei erfolglosen Mahnungen behält sich die Fotografin das Recht vor, ein Inkasso- bzw. Mahnverfahren einzuleiten.

5.3 Die Fotografin ist berechtigt vom Auftrag zurückzutreten oder bei vereinbarter Teilzahlung Leistungen auszusetzen, wenn erkennbar ist, dass der Auftraggeber seinen Verpflichtungen nicht nachkommt.

5.4 Materialkosten für Shootings sind im Preis/ Pauschale enthalten.

5.5 Offensichtliche Rechen- bzw. Schreibfehler berechtigen die Fotografin zur Korrektur auch bei bereits erstellten Rechnungen.

6. Gutscheine

6.1 Die Barauszahlung eines Gutscheines ist nicht möglich. Die Gültigkeit eines Gutscheins ist unbegrenzt.

6.2 Es werden nur Wertgutscheine ausgestellt. Sollte sich der Shootingpreis der Fotografin ändern, bleibt der Wert der Gutscheine unverändert.

7. Vertragsverletzungen

Verstöße wie zum Beispiel nicht genehmigte Veröffentlichung, Verbreitung, oder jede Veränderung der Bilddateien, unberechtigte Entfernung des Fotografenlogos oder sonstige Verstöße gegen das Nutzungsrecht sind strafbar. Werden Fotos, die gegen die AGBs verstoßen nach einmaliger Mahnung nicht entfernt oder trotzdem abgedruckt, kann es zu einer Anzeige kommen und ein mehrfacher Bildpreis in Rechnung gestellt werden.